Pedibus

Was ist ein Pedibus?

Der Pedibus ist ein Bus, der nicht fährt, sondern läuft - auf Kinderfüssen. Er bringt eine Gruppe Kinder zu Fuss zur Schule oder zum Kindergarten und holt sie dort wieder ab. Dabei werden die Kinder von einer erwachsenen Person begleitet.
Eltern, die ihr Kind für den Pedibus eingeschrieben haben, begleiten den Pedibus selbst ein- oder zweimal die Woche (je nach Bedarf).

Wie funktioniert ein Pedibus?

Der Pedibus folgt einer vereinbarten Route und holt die Kinder zu bestimmten Zeiten an definierten Orten - den "Haltestellen" - ab. Mindestens eine erwachsene Person begleitet die Kinder und bringt sie so sicher ans Ziel und wieder zu "ihrer" Haltestelle zurück.

Die Route wird von den Eltern festgelegt. Diese Wechseln sich in der Regel mit der Begleitung ab, aber auch Tagesmütter, Grosseltern oder andere Interessierte aus dem Quartier sind als Begleitpersonen willkommen.

Die Haltestellen werden mit einer Tafel gekennzeichnet.

Ein Pedibus ist bis zu viermal am Tag unterwegs und das an bis zu fünf Tagen pro Woche.

Die erste Pedibuslinie Riedt-Neerach wurde im Herbst 2017 in Betrieb genommen werden und fuhr bzw. lief versuchsweise bis zu den Herbstferien. Jeden Tag liefen 5 Paar Kinderfüsse von Riedt in den Kindergarten Sandbuck und retour.